Without Wasting

somewhere nowhere



Soo, bin wieder daheim. (: Schule war ganz ok, vor allem die letzte Stunde, mein Sitznachbar war ziemlich nett. Er ist übrigens ein Riese und 1/2 Jahr jünger als ich. Sah sicher lustig aus, denn ich bin ziemlich mini geraten.

In den Schulpausen weiß ich aber immer noch nicht wohin mit mir. Ich kenn keinen zu dem ich mich stellen könnte und ich bin zu schüchtern um einfach jemaden anzureden. Bis jetzt ist meine Notlösung: Mädchentoilette. Dort verharre ich immer die ganzen Pausen lang, weil ich mir zu blöd dabei vorkomme alleine in der Ecke rum zu stehen. Der Nachteil ist aber natürlich, dass es mir die Möglichkeit nimmt die anderen doch noch in der Pause zu treffen und mich mit ihnen zu unterhalten/ anzufreunden. Naja.. *seufz*

Heute auf dem Hinweg zur Schule habe ich meine ehemals beste Freundin getroffen. Wir sind dann den Rest des Weges zusammen gefahren, was noch ein ganz schönes Stück war. Wenn ich sie sehe, werde ich immer automatisch so motiviert mich wieder gesünder zu ernähern (kein hungern) und viel Sport zu treiben. Sie hat so eine tolle Figur bekommen und soo viel abgenommen. Wenn ich diszipliniert bleibe, dann schaffe ich das auch. Werde jetzt auch gleich damit loslegen. Crosstrainer ich komme!!

 


6.9.10 13:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de